Aktuelles - kurz berichtet ...

 

30. September 2016

Heilpflanzengarten: Segnung durch Abt Johannes

Der Andechser Kräutergarten, ein Gemeinschaftsprojekt von Kloster Andechs und Steierl-Pharma, ist in diesem Jahr an seinen neuen Standort am Heiligen Berg umgezogen (s. Bericht). Nach Fertigstellung aller Arbeiten hat Abt Johannes den Garten gesegnet. Wir freuen uns, wie schön der Garten geworden ist und gut von den Besuchern angenommen wird.

Segnung des neuen Andechser Kräutergartens

Auf dem Foto: Abt Johannes, Eugen Eschenlohr (Steierl-Pharma) und Markus Zwingenberger
(Leiter der klösterlichen Landwirtschaft)


30. September 2016

IWL - gemeinnützige Werkstätten pflegen unsere Grünflächen

Die gemeinnützigen Isar-Würm-Lech - Werkstätten für Menschen mit Behinderung (www.iwl-ggmbh.de) kümmern sich bereits seit vielen Jahren sehr engagiert um unsere betrieblichen Grünflächen. Mit großem Eifer mähen die geistig behinderten Mitarbeiter der IWL unter Anleitung eines Landwirtschaftsmeisters die Rasenflächen, schneiden Bäume und Hecken und rechen das Laub. Unsere Mitarbeiter versorgen die liebevoll "Gartenzwerge" genannten Helfer in den Brotzeitpausen mit Leberkässemmeln.

Mit diesem Beitrag möchten wir animierten, geeignete Arbeiten auch an gemeinnützige Einrichtungen zu vergeben.

IWL bei der Gartenpflege

12. September 2016

Zu Gast: Besuchergruppe des FDH Schleswig-Holstein

Am ersten Septemberwochenende haben wir uns über Besuch aus dem hohen Norden gefreut. Unter "Reiseleitung" der 1. Vorsitzenden des FDH Schleswig-Holstein, Frau Susanne Boßhammer, waren 17 Heilpraktiker ins malerische Fünfseenland gekommen. Neben einer Besichtigung des Klosters Andechs mit dem neuen Heilpflanzengarten standen u.a. auch eine Wanderung durch die Partnachklamm und ein Vortrag zum Thema "Praxismarketing" auf dem Programm.

Besuchergruppe FDH Schleswig-Holstein

25. Juli 2016
Neues aus dem Andechser Kräutergarten

Die Hochbeete für den neuen Heilpflanzengarten am Kloster Andechs sind fertig gesetzt und mit Erde befüllt. Unser Apotheker Eugen Eschenlohr, der den Garten betreut, hat bereits erste Pflanzen gesetzt.

Heilpflanzengarten am Kloster Andechs - die ersten Heilpflanzen sind gesetzt
Heilpflanzengarten am Kloster Andechs - die Beete werden befüllt


8. Juli 2016
Die Braunglasflasche: Stabil und umweltfreundlich

Jeder verwendet tagtäglich Behältnisse aus Glas, z.B. als Trinkglas, Marmeladenglas oder Mineralwasserflasche. Auch für flüssige oder pulverförmige pharmazeutische Zubereitung werden gerne Glasbehältnisse verwendet. Sie sind relativ stabil gegen mechanische und thermische Einflüsse, bieten als Braunglasflasche einen guten Schutz für lichtempfindliche Arzneimittel, sind umweltfreundlicher als Verbundstoffe wie Tablettenblister (Kunststoff und Aluminium) und ermöglichen eine visuelle Überprüfung des Inhalts.

Was die Arzneimittelflasche von normalen Glasbehältnissen unterscheidet, ist ihre Qualität. Im europäischen Arzneibuch (Ph. Eur.) finden sich allein acht Seiten zu „Glasbehältnissen zur pharmazeutischen Verwendung“. Im Mittelpunkt steht hier die hydrolytische Resistenz. Für Arzneimittel zur nicht parenteralen Anwendung, das sind beispielsweise flüssige Arzneimittel zur Einnahme, finden Glasflaschen der hydrolytischen Klasse III aus Natronkalk-Silicatglas Anwendung.

Jede Flaschenlieferung wird bei uns nach einer definierten Prüfliste einer strengen Eingangskontrolle unterzogen. Sie enthält 24 Prüfpositionen und beinhaltet Kriterien zu Sauberkeit und Hygiene der Flaschen und Verpackung, Untermischungen, Glasfehler und quantitative Merkmale wie Abmessungen, Volumen und Gewicht.

Braunglasflasche


15. Juni 2016
Wieder zurück auf dem Ammersee ...

Vor über einer Woche hatten wir am Straßenrand eine angefahrene Ente entdeckt, die vom "Unfallgegner" einfach liegen gelassen wurde und von der Polizei mit einem Spaten erschlagen werden sollte. Wir haben die Ente in die Tierklinik Weilheim gebracht und nun stand - nachdem alle Verletzungen ausgeheilt sind, das nach dem Unfall zugeschwollene Auge auch in Ordnung ist und sie wieder selbständig frisst - einer Rückkehr zum See nichts mehr im Wege.

Die Rückkehr ins Leben war sowohl für die kleine Ente, als auch für uns, ein bewegender Moment, der für immer in unserem Herzen bleiben wird.

Die gerettete Ente schwimmt wieder auf dem Ammersee


Die Ente in ihrer Transportbox   Noch ein paar Zentimeter ...
Gleich ist die kleine Ente wieder zurück

 
8. Juni 2016
Aufbau der Hochbeete für den neuen Andechser
Kräutergarten

Die Arbeiten am neuen Andechser Kräutergarten haben mit Aufbau der Hochbeetkästen begonnen. Alle 10 Kästen mit einer Grundfläche von jeweils 2,0 x 1,0 Metern sind fertig montiert.

Steierl-Mitarbeiter Felix Schwabbauer beim Aufbau der Hochbeete für den neuen Andechser Kräutergarten


6. Juni 2016
Der Andechser Kräutergarten zieht um

In diesem Sommer erhält der Andechser Kräutergarten einen neuen, attraktiven Standort am Heiligen Berg. Der Grund für die Verlegung ist eine Ameisenplage mit der Art Formica fuscocinerea, die sehr große Kolonien bildet und ausgesprochen lästig ist. Da für uns der Einsatz von chemischen Bekämpfungsmitteln, die meist auch für Bienenvölker giftig sind, nicht in Frage kommt, haben wir uns gemeinsam mit dem Kloster zur Verlegung entschlossen. Im neuen Garten werden die Heilpflanzen in Hochbeeten aus heimischem Lärchenholz (Baum des Jahres 2012) präsentiert. Das Foto zeigt den neuen Standort.

Neuer Standort des Andechser Kräutergartens


3. Juni 2016
Krankenbesuch bei einer Ente

Krankenbesuch bei der Ente: Ihr geht es so gut, dass sie bald wieder in die Wildnis zurück kann. Am linken Augen hat sie eine Verletzung, die von den Tierärzten erst heute beurteilt werden kann. Die anderen Verletzungen im Kopfbereich scheint sie gut überstanden zu haben.

Krankenbesuch bei einer Ente


3. Juni 2016
Rettungsaktion für eine Ente

Unser Firmentransporter wird zum Tierrettungswagen: Am Straßenrand haben wir eine angefahrene Ente gefunden, die ein Autofahrer hat einfach verletzt hat liegen lassen. Die Polizei wollte das Tier mit einem Spaten erschlagen. Deshalb haben die Ente in einem Karton in die Tierklinik Weilheim gefahren.

Gute Besserung kleine Ente!

 Unser Firmentransporter als Tierrettungswagen

Steierl-Pharma GmbH - Mühlfelder Str. 48 - 82211 Herrsching

Telefon: 0 81 52 / 93 22 -0 Telefax: 0 81 52 / 93 22 -44