Adonis vernalis

Frühlingsröschen

     
Adonis vernalis (1)  Adonis vernalis (2)  

"Nach dem römischen Mythus (Ovids Metamorphosen) verwandelte Venus ihren Liebling Adonis, der durch einen vom eifersüchtigen Mars geschickten Eber getötet wurde, in eine blutrote Blume Adonium. Nach anderen (Quellen) geht der Gattungsname Adonis auf den phönyzischen und assyrischen Sonnengott Adon zurück. Der Beiname vernalis, abgeleitet vom lateinischen ver (= Frühling) nimmt Bezug auf die im Frühling erscheinenden Blüten der Pflanzen." (aus: Ludwig Kroeber, Das neuzeitliche Kräuterbuch, 1948) 

Beschreibung: Stängel: aufrecht, rund, 10-30 cm hoch. Blätter: stängelständig, zwei- bis vierfach gefiedert. Büten: gelbe, einzelne, endständige Blüten.

Vorkommen: Ost- und Südosteuropa an sonnigen, felsigen Stellen, auf Heidewiesen und in Kiefernwäldern.

Blütezeit: April bis Mai 

Verwendung in der Phytotherapie: Leicht eingeschränkte Herzleistung, besonders bei nervöser Begleitsymptomatik (gemäß Aufbereitungsmonographie Kommission E)

Verwendung in der Homöopathie: ab D2 u.a. Herzschwäche (gemäß Aufbereitungsmonographie Kommission D)

 

Steierl-Pharma GmbH - Mühlfelder Str. 48 - 82211 Herrsching

Telefon: 0 81 52 / 93 22 -0 Telefax: 0 81 52 / 93 22 -44