Acorus calamus

Kalmus

     
Acorus calamus (1)    

"Der Kalmus dürfte erst um das Jahr 1537 durch den Leibarzt Kaiser Ferdinands I., P.A. Mattiolo, der die Pflanze aus Konstantinopel erhalten hatte, in Deutschland eingebürgert worden sein. Die Kalmuswurzel wird schon in der vom Jahre 1280 vor Christi Geburt Mose gegebenen Vorschrift zum heiligen Salböl erwähnt. Als "heiliges Rohr" erscheint der Kalmus (?) in zahlreichen hieroglyphischen Texten des alten Ägypten." (aus: Ludwig Kroeber, Das neuzeitliche Kräuterbuch, 1948)

Beschreibung: Der Kalmus ist eine ausdauernde, krautige Pflanze mit einer Wuchshöhe von 60-120 cm. Stängel: dreikantig und zweizeilig beblättert. Blätter: schwertförmige, gelbgrüne Laubblätter, am Rand teilweise stark gewellt. Blüten: 4-10 cm lange, grünliche bis rötliche Kolben.

Vorkommen: Ursprünglich kommt der Kalmus aus Südostasien und findet sich heute auch in Europa und Nordamerika.

Blütezeit: Juni bis Juli

 

Steierl-Pharma GmbH - Mühlfelder Str. 48 - 82211 Herrsching

Telefon: 0 81 52 / 93 22 -0 Telefax: 0 81 52 / 93 22 -44