Basilicum

Basilikum

     
Basilicum (1)    

"Der sich schon bei Theophrast, Hippokrates, Dioskurides u.a. für eine nicht mehr mit Sicherheit feststellbare Art vorfindende Name "okimon", der sich bei Plinius in "ocimum" gewandelt hat, hängt vermutlich mit dem griechischen "ozein" (=riechen) auf Grund des angenehmen, balsamischen Duftes der Pflanze zusammen. Andere Deutungen beziehen sich auf das griechische "oxys" (=scharf). Die ehemalige große Wertschätzung des Basilienkrautes drückt sich in seinem vom griechischen "basileus" (=König) abgeleiteten Nebennamen basilicum aus." (aus: Ludwig Kroeber, Das neuzeitliche Kräuterbuch, 1948)

Beschreibung: Der Basilikum ist eine aufrecht, sehr buschig wachsende, einjährige bis ausdauernde Pflanze mit einer Wuchshöhe von bis zu 60 cm. Blätter: kreuzgegenständige, oft eiförmige Laubbläter mit glattem Blattrand und kurzen Blattstielen. Blüten: vielblütiger, ähriger Blütenstand mit zwei- bis dreiblütigen Zymen.

Vorkommen: Die ursprüngliche Heimat des Basilikum ist das tropische Afrika und Asien.

Blütezeit: Juni bis September

Steierl-Pharma GmbH - Mühlfelder Str. 48 - 82211 Herrsching

Telefon: 0 81 52 / 93 22 -0 Telefax: 0 81 52 / 93 22 -44